Aktuell: Antibiotika

Wir halten in unseren Freiluftställen ca. 15-20% weniger Puten je m² als erlaubt. Dadurch enstehen sehr viel weniger Krankheitskeime im Stall.

Zusätzlich lassen wir unsere Stallungen, nachdem alle Tiere geschlachtet sind, ca. 3 Wochen leer stehen, damit alle tiergebundenen Keime keine Chance haben. Nach der Feuchtdesinfektion wird der Stall ausgetrocknet, so dass alle feuchtigkeits- und trockenheitsgebundenen Keime vernichtet werden. Durch diese Maßnahmen haben wir im Gesamtbetrieb einen hervorragenden Gesundheitsstand bei den Puten und können mit extrem wenig Antibiotika die Puten halten.Antibiotika werden natürlich bei uns nur eingesetzt, wenn die Puten krank sind. Der prophylaktische Einsatz von Antibiotika ist für uns schon lange tabu!                              … mehr